Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
Hesekiel 36,26

________________________________

Gemeinschaftszentrum

 Gemeinschaftszentrum

Unser Zentrum für Begegnung, Bildung und Seelsorge in Trippstadt,
im Herzen des Pfälzerwaldes.

________________________________

Gemeinschaft
unterwegs 2017

Gemeinschaft unterwegsGemeinschaft unterwegs 2017 mit Freizeiten, Tagungen, Festen, Schulungen, Seminaren und vielen weiteren Informationen

________________________________

Stiftung

Pfarrer-Schollmayer-Stiftung

Die Pfarrer-Schollmayer-Stiftung untersützt die Arbeit des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes Pfalz e.V.

________________________________

Archiv

Bildarchiv - Nachrichtenarchiv

________________________________

Ideenreich

Ideenreich

Frauenarbeit aktuell im EGVPfalz | 2016

Das neue Heft für Mitarbeiterinnen in der Frauenarbeit gibt es hier zum Download.

 

 

Die Frauenarbeit im EGVPfalzFrauen

Die Frauenarbeit im EGVPfalz ist Arbeit von Frauen, mit Frauen und für Frauen.
Sie umfasst sowohl die Frauenarbeit im Gemeinschaftsverband als auch in den Bezirken. Der Arbeitskreis Frauenarbeit will die Arbeit von Frauen, mit Frauen und für Frauen im Verband und in den Bezirken fördern. Das geschieht insbesondere durch Motivation, Begleitung, Beratung und Koordination.

Die Frauenarbeit ist integraler Bestandteil der Gemeinschaftsarbeit in den Bezirken und im Verband und wird von den leitenden Gremien Vorort und im Verband wahrgenommen und unterstützt. Sie geschieht in den Bezirken innerhalb der Gemeindearbeit oder führt in sie hinein. Und sie geschieht im Verband innerhalb seiner Betätigungsfelder oder führt in ihn hinein.

FrauenIn Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Gemeinden auf der Ebene der evangelischen Allianz gibt es Betätigungsfelder, insbesondere „Frühstückstreffen für Frauen“, die über den Rahmen dieser Konzeption hinausgehen. Zu diesen Veranstaltungen laden Frauen aus Bezirken des EGVPfalz ein. Die Mitarbeit bei diesen Veranstaltungen von Frauen aus dem EGVPfalz wird ausdrücklich begrüßt und unterstützt.

 


Formen in der örtlichen Frauenarbeit

Formen in der überörtlichen Frauenarbeit

Um die Zielsetzung des Arbeitskreises zu verwirklichen, haben sich folgende Aufgabenfelder ergeben:

_____________________________________________________________________________________

Der Arbeitskreis FrauenArbeiskreis Frauen

Zur Zeit setzt sich der „Arbeitskreis Frauen“ wie folgt zusammen:

Andrea Juhler (Vorsitzende),
Bärbel Reumann,
Helga Pohl,
Ingrid Kungel,
Otto-Erich Juhler
(Gemeinschaftsinspektor)

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________________

Andrea JuhlerKontakt

Andrea Juhler
Telefon: 06302-984290
E-Mail: frauen@   [Bitte ergänzen Sie nach @: egvpfalz.de]

 

 

_____________________________________________________________________________________

Termine für Frauen

Alle überregionalen Termine der Frauenarbeit finden Sie auf den Terminseiten des EGVPfalz. Dort sind alle für die Frauenarbeit relevanten Termine mit Frauenarbeitgekennzeinet.

_____________________________________________________________________________________

Pilgern für Frauen

Nachdem wir uns am Schulungswochenende für Frauenarbeit 2010 mit dem Thema: „Die neun Wege Gott zu lieben“ beschäftigt hatten, entstand die Idee ein Wochenende „Pilgern für Frauen auf dem Pfälzer Jakobsweg“ anzubieten. Im Juni 2011 nahmen neun Frauen am ersten Pilgerwochenende teil.

Mein Jakobsweg - ein Sehnsuchtsweg - Erfahrungen von Andrea Juhler

Im Sommer 2009 macht Helga Pohl ihre erste Erfahrungen auf dem Pfälzer Jakobsweg.Pilgern

... ich mach mich auf den Weg

Hilfreiche Geh-Bote für das Unterwegsein als Pilger:

10 Geh-Bote für Pilger

 

_____________________________________________________________________________________

Grenzerfahrungen

Während einer Austauschrunde bei einer Klausur des Arbeitskreises im Sommer 2008 stellten wir fest, dass fast alle Mitarbeiterinnen im vergangenen Jahr Grenzerfahrungen in ihrem Leben ganz unterschiedlicher Art gemacht haben.
Wie gehen wir damit um, wenn wir seelisch und körperlich an die Grenzen der Belastbarkeit kommen? Wenn Sorgen und Verlust unseren Alltag bestimmen? Was trägt, gibt uns wirklich Halt?

Dagmar Kamlah, Helga Pohl und Janette Zabel erzählen sehr persönlich von ihren Grenzerfahrungen.

_____________________________________________________________________________________